• Persönliche Beratung Tel: 0 21 62 - 50 12 480
  • info@roeder-mst.de
  • Beratung | Qualität | Service
  • Persönliche Beratung Tel: 0 21 62 - 50 12 480
  • info@roeder-mst.de
  • Beratung | Qualität | Service

Leckageortung in Innenräumen Seminar 10./11.12.18 in 41751 Viersen

795,00 €

inkl. MwSt. zzgl. Versand
Auf Lager

Beschreibung

Leckageorter detektieren Wasserschäden - fachgerecht und zerstörungsfrei.


Nutzen

  • Sie erhalten das notwendige Rüstzeug für den Einstieg in die Welt der Leckageortung.
  • Arbeiten Sie von Anfang an mit einer hohen Trefferquote und effektiven Suchzeit.
  • Mit Zertifikat belegen Sie ihre Kompetenz.
  • Professionelle Leckageortung ist auch Türöffner für Folgeaufträge, wie z.B. zu Wasserschadenbeseitigung, Trocknungsmaßnahmen, Schimmelsanierung.


Zielgruppe

Bausachverständige, Bauhandwerker, Regulierungsbeauftragte der Versicherungswirtschaft.


Inhalte

Grundlagen erfolgreicher Leckageortung

  • Leckortung aus Sicht des Gebäudeversicherers
  • Praxisbeispiele: Verdacht und tatsächliches Ergebnis
  • Voraussetzungen für erfolgreiche Leckageortungen
  • Folgen durch Leitungswasser- und Dichtschäden
  • Grundlagen der Bauphysik (Bautrocknung; Baumängel erdberührter Bauteile; Schlagregen, Fugen etc.)
  • Bewertung von Wärmebrücken nach DIN 4108 (Temperaturfaktor)
  • Bewertung von Wärmebrücken und Nutzerverhalten mittels Thermografie und Datenlogger

Messtechnik im Rahmen einer Leckageortung

  • Feuchtemessverfahren
  • Messung der Lufttemperatur, Luftfeuchte und Oberflächentemperatur
  • Rohrkamerainspektion und Endoskopie
  • Akustische Ortungsverfahren
  • Druckprüfung und digitale Verlustmengenmessung an Trinkwasserleitungen
  • Formiergasmessungen
  • Infrarotthermografie
  • Leitungsortung metallischer Leitungen
  • Sonderfall Flachdach und Grundleitungen
  • Reparaturempfehlungen unter technischen und wirtschaftlichen Aspekten

Vorgehensweise für eine erfolgreiche Leckageortung

  • Befragungstechniken
  • Erstellen einer Ursachenliste
  • Sichtprüfung / Erst-Analyse
  • Für geeignete Messbedingungen sorgen
  • Sinnvolle Mess-Verfahren wählen
  • Plausibilitätsprüfung
  • Dokumentation


Abschluss & Zertifikate

Nach bestandener Prüfung erhalten Sie ein Zertifikat


Referent

Michael Carl, Dipl.-Ing. (FH) Bauphysik, Sachverständiger für Feuchte- und Schimmelschäden.


Die Teilnehmerzahl ist auf 8 Personen begrenzt und wird in unseren Schulungsräumen in 41751 Viersen (Nähe Düsseldorf) durchgeführt.


Im Preis sind Seminarunterlagen, Kalt- / Warmgetränke und ein Mittagessen enthalten.